0761 - 88 86 84 37

Betrieb­li­che Alters­vor­sor­ge

Sie möchten für Ihr Unternehmen die passende betriebliche Altersvorsorge finden, um Ihre Mitarbeitern beim Aufbau der Altersrente zu unterstützen? Gerne helfen wir Ihnen weiter. Als Ihr Versicherungsmakler in Freiburg, beraten wir Sie unabhängig und kostenlos zum Thema betriebliche Altersvorsorge (bAV)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Warum betriebliche Altersvorsorge (bAV)?

Seit vielen Jahren steht fest, dass die gesetzliche Rentenversicherung nicht mehr ausreicht. Um im Rentenalter finanziell unbeschwert leben zu können, sollte man deshalb unbedingt an die private oder betriebliche Altersvorsorge (bAV) denken. Hierdurch sichert man sich eine zusätzliche Rente zu der gesetzlichen Versorgung, so dass die Einkünfte im Alter entsprechend erhöht werden.

Welche Formen der Altersvorsorge gibt es?

Während die private Rentenversicherung auf Modelle, wie zum Beispiel die Riester-Rente oder Basis- bzw. Rürup-Rente abzielt, beschäftigt sich die betriebliche Altersvorsorge (bAV) für Mitarbeiter zumeist mit der Entgeltumwandlung. Hierbei wird ein Teil des Bruttolohns direkt in die betriebliche Altersvorsorge eingezahlt. Der große Vorteil für Arbeitgeber und Arbeitnehmer ist, dass es hierdurch zu Einsparungen im Hinblick auf Lohnsteuer und Sozialversicherungsbeiträgen kommt.
Aus diesem Grund gilt die betriebliche Altersvorsorge als eine sehr beliebte Form zum Aufbau der Altersvorsorge, weil der Kunde hierbei die Möglichkeit hat seine Rentenbezüge im Alter zu erhöhen, ohne einen höheren Nettoverzicht während der Sparphase zu haben.

Für wen ist die betriebliche Altersvorsorge (bAV) geeignet?

Die bAV kann für den angestellte Arbeitnehmer, wie auch für Gesellschafter-Geschäftsführer abgeschlossen werden. Egal ob Arbeitnehmer oder Geschäftsführer - beide profitieren von den Förderungen des Staates. Seit 2019 muss der Arbeitgeber einen Zuschuss von 15 % leisten. Somit profitiert der Arbeitnehmer doppelt - er erhält einen 15%igen Zuschuss und sein eigener Beitrag ist steuer- und sozialversicherungsfrei.

Für den Gesellschäfter-Geschäftsführer ist die betriebliche Altersvorsorge sehr attraktiv, weil die Arbeitgeberbeiträge zur bAV in diesem Fall als Betriebsausgabe geltend gemacht werden können.

Wer zahlt die Beiträge zur betrieblichen Altersvorsorge (bAV)?

Für den Arbeitnehmer wird meistens das Modell der Entgeltumwandlung gewählt. In diesem Fall zahlt der Arbeitnehmer die Beiträge zur betrieblichen Altersvorsorge über den Bruttolohn, so dass sich seine Beiträge steuer- und sozialversichersmindernd auswirken.
Zudem erhält der Arbeitnehmer neben seinen Eigenbeiträgen seit 2019 auch einen 15%igen Arbeitgeberzuschuss.

Sofern die betriebliche Altersvorsorge vom Arbeitgeber gezahlt wird, können die Beiträge seitens des Unternehmens als Betriebsausgabe geltend gemacht werden.
Die arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersvorsorge tritt meistens im Rahmen der Gesellschafter-Geschäftsführer-Versorgung (GGF-Versorgung) in Erscheinung.

Welche Durchführungswege gibt es innerhalb der betrieblichen Altersvorsorge (bAV)?

Die folgenden 5 Durchführungswege gibt es bei der betrieblichen Altersvorsorge: Direktversicherung, Pensionskasse, Pensionsfonds, Unterstützungskasse und Pensionszusage. Der Arbeitgeber entscheidet über den Durchführungsweg. Der meist gewählte Durchführungsweg für Arbeitnehmer ist die Direktversicherung.

Muss ich als Arbeitgeber einen Zuschuss zur betrieblichen Altersvorsorge zahlen?

Ja, seit 2019 muss der Arbeitgeber einen Zuschuss von 15 % zum Arbeitnehmerbeitrag in die bAV zahlen. Innerhalb mancher Branchen (bspw. bei Mediziner, Zahnmedizinern und Apothekern) leistet der Arbeitgeber höhere Beiträge zur Versorgung seiner Mitarbeiter. Die Versorgung wird in den Tarifverträgen der jeweiligen Branchen festgehalten.

Kann man einen Vertrag zur betrieblichen Altersvorsorge beitragsfreistellen

Ja. Die Verträge zur betrieblichen Altersvorsorge sind sehr flexibel. Die Versicherungsgesellschaften bieten hier flexible Versicherungsverträge an. Falls der Vertrag (auch kurzfristig) bezüglich der Beiträge geändert werden muss, ist dies möglich.

Was passiert mit der betrieblichen Altersvorsorge (bAV), wenn der Mitarbeiter das Unternehmen verlässt?

Verträge zur betrieblichen Altersvorsorge (bAV) können von Arbeitgeber zu Arbeitgeber übertragen werden. Es besteht somit keine Verpflichtung seitens des bisherigen Arbeitgebers Verträge in irgendeiner Art und Weise weiterzuführen, wenn der Arbeitnehmer das Unternehmen verlässt. Beim Austritt aus der Firma, sollte die Versicherung über den Sachverhalt infomiert. Dem Mitarbeiter wird daraufhin angeboten, dass er den Vertrag beitragsfrei stellt, privat weiter bezahlt oder der Vertrag kann über den neuen Arbeitgeber weitergeführt werden.

Ihre professionelle, unabhängige und kostenlose Beratung zur betrieblichen Altersvorsorge in Freiburg

Wir informieren Sie ausführlich und transparent über die Möglichkeiten der betrieblichen Altersvorsorge. Hierbei berücksichtigen wir alle fünf Durchführungswege zur bAV. Bei unseren Angeboten und Vergleichen haben wir Zugriff auf hunderte von Tarifen und Gesellschaften des deutschen Versicherungsmarktes. Aus diesem Grund können Sie sicher sein, dass wir für Sie die beste Lösung finden.

Häufige Fragen zur betrieblichen Altersvorsorge

Großer Pool von Versicherungsgesellschaften

Als Versicherungsmakler wählen wir aus einem großen Pool von Versicherungen und können Ihnen somit die für Sie passende Versicherung mit Ihnen gemeinsam auswählen.

Ihr Versicherungsmakler in Freiburg

Wir unterstützen Sie bei der Wahl der passenden Versicherung. Den Auswahlprozess gestalten wir für Sie transparent und finden für Sie die passende Absicherung. Kommen Sie auf uns zu!

Ihr Team von Wilnauer Versicherungs- und Finanzlösungen

Gewerbeversicherungen

Wäh­len Sie aus unse­ren Gewer­be­ver­si­che­run­gen, wie z.B. Gewer­be­haft­pflicht oder der Betriebs­mit­tel­ver­si­che­rung

Private Sachversicherungen

Ganz gleich, ob Haft­pflicht, Zahn­zu­satz­ver­si­che­rung oder Alters­vor­sor­ge – wir hel­fen Ihnen ger­ne bei der Wahl der rich­ti­gen Absi­che­rung.

Jetzt anrufen
Karte