0761 - 88 86 84 37

Tier­hal­ter­haft­pflicht

Die Tierhalterhaftpflicht versichert Ihre gesetzliche Haftpflicht als Tierhalter. Damit ist übrigens in bestimmten Fällen auch die Haftpflicht weiterer Personen eingeschlossen.
Die gesetzliche Haftpflicht aus dem Halten und Hüten von zahmen Haustieren und gezähmten Kleintieren ist in der Privaten Haftpflichtversicherung versichert. Für Hunde, Pferde, Ponys, Esel und Rinder muss eine separate Tierhalterhaftpflichtversicherung abgeschlossen werden.

Wer benötigt eine Tierhalterhaftpflicht?

Eine separate Haftpflichtversicherung sollte von Hunde- und Pferdehaltern abgeschlossen werden, da diese Arten nicht im Rahmen der Privathaftpflicht versichert sind. Für Katzen, Vögel und Nagetiere wird keine zusätzliche Haftpflichtversicherung benötigt. Für die Haltung von Pferden und Hunden gilt, anders als bei der Privathaftpflichtversicherung, keine Verschuldenshaftung, sondern eine Gefährdungshaftung. 
Allein aus dem Besitz des Tieres heraus muss der Halter für entstandene Schäden haften, selbst wenn er während des Schadens nicht anwesend war oder nichts für den Schaden kann. Deswegen gehören Pferde- und Hundehaftpflicht für Tierhalter zum Pflichtprogramm. 

Welche Versicherungssumme sollte in der Tierhalterhaftpflichtversicherung gewählt werden?

Die Versicherungssumme hängt immer von der individuellen Situation ab. Generell sollte sie aber möglichst hoch gewählt werden, um auch den schlimmsten Fall abzudecken. Die meisten Versicherer bieten Standarddeckungen mit einer Versicherungssumme von 3.000.000 € oder 5.000.000 € an. Die Summe sollte individuell besprochen und angepasst werden. Da das Schadenpotenzial bei einem großen Tier deutlich höher ist als bei einem kleinen Hund.

Gibt es Besonderheiten bei der Pferdehalterhaftpflicht?

Der Leistungsumfang der einzelnen Anbieter schwankt stark, daher sollten Versicherungsnehmer genau analysieren, welcher Versicherungsschutz benötigt wird. Wer regelmäßig Fremdreiter auf seinem Pferd reiten lässt, sollte diese im Rahmen der Tierhalterhaftpflicht mitversichern. Dasselbe gilt für Reitbeteiligungen.

Gibt es Besonderheiten bei der Hundehaftpflicht?

Für die Berechnung der Prämie ist bei vielen Gesellschaften auch die Rasse des Hundes relevant. Einige Rassen werden als Kampfhund eingestuft, für die eine deutlich höhere Prämie fällig ist. Teilweise werden diese Rassen sogar komplett vom Versicherungsschutz ausgeschlossen und nicht versichert.
In einigen Bundesländern ist die Hundehalterhaftpflicht außerdem eine Pflichtversicherung.

Welche Schäden sind durch die Tierhalterhaftpflicht abgesichert?

Die Tierhalterhaftpflichtversicherung schützt den Halter eines Tieres vor Schadenersatzansprüchen, die durch ein Fehlverhalten des Tieres begründet sind. Versichert sind Personen-, Sach- und Vermögensschäden bis zur Höhe der vereinbarten Versicherungssumme.

Häufige Fragen zur Tierhalterhaftpflicht

Als Versicherungsmakler werden wir immer wieder mit ähnlichen Fragestellungen konfrontiert. Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Tierhalterhaftpflicht haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Großer Pool von Versicherungsgesellschaften

Als Versicherungsmakler wählen wir aus einem großen Pool von Versicherungen und können Ihnen somit die für Sie passende Versicherung mit Ihnen gemeinsam auswählen.

Ihr Versicherungsmakler in Freiburg

Wir unterstützen Sie bei der Wahl der passenden Versicherung. Den Auswahlprozess gestalten wir für Sie transparent und finden für Sie die passende Absicherung. Kommen Sie auf uns zu!

Ihr Team von Wilnauer Versicherungs- und Finanzlösungen

Gewerbeversicherungen

Wäh­len Sie aus unse­ren Gewer­be­ver­si­che­run­gen, wie z.B. Gewer­be­haft­pflicht oder der Betriebs­mit­tel­ver­si­che­rung

Private Sachversicherungen

Ganz gleich, ob Haft­pflicht, Zahn­zu­satz­ver­si­che­rung oder Alters­vor­sor­ge – wir hel­fen Ihnen ger­ne bei der Wahl der rich­ti­gen Absi­che­rung.

Jetzt anrufen
Karte