0761 - 88 86 84 37

Rechts­schutz­ver­si­che­rung

Um sein Recht juristisch durchzusetzen, kann eine Rechtsschutzversicherung sehr nützlich sein. Ob Verkehrsunfall, streit mit Ihrem Arbeitgeber oder ein Handwerker der schlechte Arbeit geleistet hat - wenn Sie Ihr gutes Recht durchsetzen wollen, kann der Gang zum Anwalt oder zum Gericht unumgänglich werden.
Doch wer einen Rechtsstreit verliert, zahlt nicht nur Anwaltsrechnungen, sondern auch Gerichts- und Gutachtergebühren aus eigener Tasche.

Leistungsumfang

Rechtsstreitigkeiten sind meist teuer - selbst bei kleineren Prozessen gehen Anwalts- und Gerichtskosten schnell in die Höhe. Hinzu kommen häufig noch die Kosten für Gutachten und Zeugen.
Gegen diese finanziellen Risiken schützen Sie sich mit einer Rechtsschutzversicherung. Das ist nicht nur dann wichtig, wenn Sie eine Auseinandersetzung vor Gericht verloren haben und sämtliche Kosten, also auch die des Gegners, tragen müssen.
Auch wenn Sie den Rechtsstreit gewonnen haben, können Sie auf Ihren Anwaltskosten sitzen bleiben, wenn etwa Ihr Prozessgegner zahlungsunfähig ist. 
Auch die Kosten für außergerichtliche Schlichtungsverfahren, die in verschiedenen Bundesländern vor einer Klage bei Gericht vorgeschrieben sind, bezahlt im Regelfall Ihre Rechtsschutzversicherung.

Leistungseinschränkungen

Die Rechtsschutzversicherung schützt vor finanziellen Risiken in vielen Bereichen - doch sie kann nicht alle denkbaren Fälle abdecken, wenn die Beiträge für die Kunden erschwinglich bleiben sollen.
Bestimmte Auseinandersetzungen können deshalb nicht versichert werden, so etwa Verfahren wegen Parkverstöße im Straßenverkehr, Streitigkeiten rund um den Hausbau oder im Recht der Handelsgesellschaften, Auseinandersetzungen um Spiel- und Wettverträge sowie Spekulationsgeschäfte.
Im Erbrecht werden im Regelfall nur die Kosten für eine anwaltliche Beratung übernommen, wenn eine Veränderung der Rechtslage, etwa durch Tod eines Erblassers, das erforderlich macht. Gleiches gilt für das Familienrecht. Auch Streitigkeiten zwischen gemeinsam in einer Police versicherten Personen sind in der Rechtsschutzversicherung nicht eingeschlossen.

Häufige Fragen zur Rechtsschutzversicherung

Als Versicherungsmakler werden wir immer wieder mit ähnlichen Fragestellungen konfrontiert. Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Rechtsschutzversicherung haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Je nach ver­ein­bar­tem Deckungs­um­fang kann Fol­gen­des ver­si­chert wer­den:
— Pri­vat- und Berufs-Rechts­schutz
— Rechts­schutz für Eigen­tü­mer, Mie­ter und Ver­mie­ter von Woh­nun­gen und Grund­stü­cken
— Ver­kehrs-Rechts­schutz
— Fah­rer-Rechts­schutz 

Rechts­schutz ist in vie­len Berei­chen mög­lich, die von den Ver­si­che­rern in Bau­stei­ne auf­ge­teilt wer­den. Die ein­fachs­te Vari­an­te ist der Pri­vat-Rechts­schutz. Zusätz­lich las­sen sich Ver­kehrs-Rechts­schutz, Berufs-Rechts­schutz und Woh­nungs-Rechts­schutz für selbst genutz­te Wohn­ein­hei­ten ein­schlie­ßen. Ver­mie­te­te Immo­bi­li­en und Woh­nun­gen benö­ti­gen eben­falls einen sepa­ra­ten Ver­trag, wenn zum Bei­spiel Strei­tig­kei­ten mit den Mie­tern ein­ge­schlos­sen wer­den sol­len. Die Ver­kehrs-Rechts­schutz­ver­si­che­rung lässt sich auch unab­hän­gig von den ande­ren Risi­ken ver­si­chern. Sie gilt dann ent­we­der nur für bestimm­te Fahr­zeu­ge, die im Ver­trag fest­ge­legt wer­den oder für alle Fahr­zeu­ge der Fami­lie.

Die Rechts­schutz­ver­si­che­rung deckt die Kos­ten für Rechts­strei­tig­kei­ten in ver­schie­de­nen Berei­chen. Die Grund­ab­si­che­rung besteht aus dem Pri­vat­rechts­schutz. Für eine weit­ge­hend kom­plet­te Deckung sind außer­dem wei­te­re Bau­stei­ne wie Beruf, Ver­kehr und Woh­nungs-Rechts­schutz für die selbst genutz­te Wohn­ein­heit not­wen­dig. 

Die Gebüh­ren für Gerichts- und Anwalts­kos­ten berech­nen sich nach dem Streit­wert. Sobald es um höhe­re Streit­wer­te geht, sum­mie­ren sich die Kos­ten schnell auf meh­re­re Tau­send Euro. Um die­ses finan­zi­el­le Risi­ko abzu­mil­dern, kann eine Rechts­schutz­ver­si­che­rung abge­schlos­sen wer­den. Denn Recht haben und Recht bekom­men sind in Deutsch­land lei­der zwei völ­lig unter­schied­li­che Sachen. 

Bei Abschluss einer Rechts­schutz­ver­si­che­rung, kom­men zur Freu­de des  Ver­si­che­rungs­neh­mers oft­mals kos­ten­freie Zusatz­leis­tun­gen hin­zu. So gibt es in der Regel eine Hot­line, über die Anwäl­te zu all­ge­mei­nen und spe­zi­el­len Rechts­fra­gen Aus­kunft geben und auf Wunsch auch geeig­ne­te Anwäl­te in der Umge­bung emp­feh­len. Außer­dem gibt es auf den Inter­net­sei­ten des Anbie­ters meis­tens einen spe­zi­el­len Kun­den­be­reich.
Hier fin­den Ver­si­che­rungs­neh­mer Mus­ter­ver­trä­ge und Mus­ter­schrei­ben für diver­se Anläs­se. Die meis­ten Gesell­schaf­ten ver­ein­ba­ren Regeln für einen Scha­den­frei­heits­ra­batt. Bleibt der Ver­si­che­rungs­neh­mer über meh­re­re Jah­re scha­den­frei, redu­ziert sich ent­we­der der Bei­trag oder die ver­trag­lich ver­ein­bar­te Selbst­be­tei­li­gung.

Großer Pool von Versicherungsgesellschaften

Als Versicherungsmakler wählen wir aus einem großen Pool von Versicherungen und können Ihnen somit die für Sie passende Versicherung mit Ihnen gemeinsam auswählen.

Ihr Versicherungsmakler in Freiburg

Wir unterstützen Sie bei der Wahl der passenden Versicherung. Den Auswahlprozess gestalten wir für Sie transparent und finden für Sie die passende Absicherung. Kommen Sie auf uns zu!

Ihr Team von Wilnauer Versicherungs- und Finanzlösungen

Gewerbeversicherungen

Wäh­len Sie aus unse­ren Gewer­be­ver­si­che­run­gen, wie z.B. Gewer­be­haft­pflicht oder der Betriebs­mit­tel­ver­si­che­rung

Private Sachversicherungen

Ganz gleich, ob Haft­pflicht, Zahn­zu­satz­ver­si­che­rung oder Alters­vor­sor­ge – wir hel­fen Ihnen ger­ne bei der Wahl der rich­ti­gen Absi­che­rung.

Jetzt anrufen
Karte