Bil­det ein Tarif kei­ne Alte­rungs­rück­stel­lun­gen, bedeu­tet das, dass kei­ne Rück­la­gen für das Alter zurück­ge­legt wer­den und das Risi­ko immer zum gegen­wär­ti­gen Zeit­punkt bemes­sen wird.

Wäh­rend Tari­fe mit Alte­rungs­rück­stel­lun­gen über die kom­plet­te Lauf­zeit kon­stan­te Prä­mi­en aus­wei­sen (mit Aus­nah­me von kal­ku­la­to­risch beding­ten Bei­trags­an­pas­sun­gen), ist bei Tari­fen ohne Alte­rungs­rück­stel­lun­gen eine regel­mä­ßi­ge, Ihrem Alter ent­spre­chen­de Anpas­sung der Prä­mi­en vor­ge­se­hen.