Die am wei­tes­ten ver­brei­te­te Ver­si­che­rung ist die Wohn­ge­bäu­de­ver­si­che­rung. Dafür wird eine Ver­si­che­rungs­sum­me ermit­telt, die sich jedes Jahr anhand von Indi­zes ver­än­dert. Die Umrech­nung des heu­ti­gen Gebäu­de­wer­tes erfolgt durch einen Umrech­nungs­fak­tor, der sich jedes Jahr ändert. Dadurch muss die Ver­si­che­rungs­sum­me nicht stän­dig erhöht oder gesenkt wer­den. Sie bleibt kon­stant, passt sich aber auto­ma­tisch an die Bau­kos­ten­ent­wick­lung an. Die Sum­me gilt immer für den gesam­ten Ver­trag und wird nicht sepa­rat für die Feu­er, Lei­tungs­was­ser, Sturm und Hagel Ver­si­che­rung ermit­telt.